Hinweis zu Cookies
Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mit Klick auf „Mehr Informationen“ erhalten Sie nähere Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite. Mehr Informationen
Direkt zum Hauptinhalt
Kanzlei: Rechtsanwaltskanzlei im Berliner Bötzowkiez

Anwaltskosten

Der Gang zum Rechtsanwalt ist mit Kosten verbunden. Die Gebühren errechnen sich nach den gesetzlichen Vorschriften des RVG (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz) und den Anlagen der Gebührentabelle (Vergütungsverordnung zum RVG VV RVG) abhängig vom Gegenstandswert. Wenn Sie über eine Rechtsschutzversicherung verfügen, werden die Kosten nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften des RVG übernommen und die Versicherung stellt Sie von den Kosten frei. Im Einzelfall ist eine Selbstbeteiligung vereinbart, die Ihnen durch die Kanzlei direkt in Rechnung gestellt wird. Die Selbstbeteiligung kann zwischen 50,00 € und 250,00 € betragen. Die Höhe der Selbstbeteiligung ist in der Rechtsschutzversicherungspolice geregelt. Erst darüber hinaus übernimmt die Versicherung die Gebühren.

Bei komplexen Beratungs- und Prüfungsvorhaben kann im Einzelfall eine Gebührenvereinbarung abgeschlossen werden. Die Berechnung des Honorars erfolgt dann, je nach Komplexität des Einzelfalles, auf der Grundlage eines mit dem Mandanten zu vereinbarenden Stundensatzes. Sowohl Beratungs- und Gutachtenaufträge als auch die außergerichtliche und prozessuale Vertretung können wir auf der Grundlage einer Honorarvereinbarung abrechnen. Wir weisen darauf hin, dass bei einer Gebührenvereinbarung keine Anrechnung auf die gesetzlichen Gebühren gemäß der Vergütungsverordnung zum RVG erfolgt.

Falls die finanziellen Mittel zur Durchführung eines Rechtsstreits oder zur Abwehr einer Klage bei einem Mandanten nicht vorhanden, ist dieser zur Inanspruchnahme der Beratungshilfe oder, für den Prozessfall, zur Inanspruchnahme der Prozesskostenhilfe berechtigt.

Der Antrag auf Beratungshilfe ist bei der Rechtsberatungsstelle des örtlich zuständigen Amtsgerichts zu stellen. Der Antrag auf die Gewährung von Prozesskostenhilfe wird zusammen mit dem Klageentwurf bzw. dem Entwurf der Klageerwiderung gestellt. Die Prüfung der wirtschaftlichen Bedürftigkeit übernimmt die zuständige Abteilung des Amtsgerichts.

Jeder Anwalt ist verpflichtet, die entstehenden Gebühren dem Grunde und der Höhe nach zu erläutern. Das gilt sowohl für die gesetzlichen Gebühren, abhängig vom Gegenstandswert nach dem VV RVG, als auch beim Abschluss von Gebührenvereinbarungen.


anwalt.de Kanzlei im Bötzowviertel Information zu Anwaltskosten
© 2017 Kanzlei im Bötzowviertel
seoop.de - moderne Webentwicklung Top